Bäume pflanzen

Als wir in der 2.Klasse, waren alle Kinder aus der 2.und der 3.Klasse einen Tag im Mai 2013 vor dem Outdoor-Zentrum im Wald Bäume pflanzen.Wir haben das gemacht, weil der Sturm Kyrill richtig viele Bäume zerstört hatte.

Förster Oleg hat uns alles erklärt und uns mit ein paar Waldarbeitern geholfen, die Löcher für die Bäume zu graben.Danach haben wir die kleinen Bäumchen eingepflanzt. Dann haben wir einen Bissschutz wegen den Tieren um die Bäumchen gemacht. Davor haben wir noch unsere Namen mit Zetteln an die Bäumchen gebunden. Jetzt wissen wir immer, welchen Baum genau jeder gepflanzt hat. Herr Oleg hat uns immer geholfen.Wir beendeten den Tag, in dem wir richtig geschwitzt heim gelaufen sind. Es war wirklich richtig anstrengend.

Am 1.11.2013 sind wir noch einmal zu unseren Bäumchen gelaufen, und haben um die Bäume herum alles freigeschnitten. Es war sehr erstaunlich, wie die Bäume gewachsen sind. Wir mussten alle Gartenhandschuhe anziehen, weil wir große Dornen weg machen mussten.

Fast alle Kinder hatten Gartenhandschuhe und -scheren mit. Es war sehr anstrengend. Und es hat auch manchmal sehr wehgetan. Herr Oleg hat uns wieder geholfen, die Bäume freizuschneiden. Ein paar Kinder haben Früchte von irgendwelchen Sträuchern gegessen. Zum Glück ist nichts passiert.

Es waren zwei sehr anstrengende Tage. Es hat aber sehr großen Spaß gemacht.

Lola Kilp